lengoo war Aussteller auf dem vom Bitkom e.V. organisierten interaktiven Business Festival hub.berlin 2019. Neben einem Messestand in der GetStarted Area, trug lengoo auch zum offiziellen Programm auf der Innovation Stage bei und war Anlaufpunkt des offiziellen Botschafterrundgangs auf der Messe.

12.04.2019

Deutschland belegt im Bereich der Investitionen in Digitalisierung und künstlicher Intelligenz im internationalen Vergleich bestenfalls einen Platz im Mittelfeld. Langfristig könnte dies zu einem Problem für die deutsche Industrielandschaft und die Wettbewerbsfähigkeit der Deutschen Wirtschaft werden. Viele Verbände und Institutionen, Unternehmen, aber auch die Politik wollen dies vermeiden und setzen auf proaktive Kommunikation und Vernetzung. Allen voran der Bitkom e.V., der mit zahlreichen Veranstaltungen und Formaten, die Brücken zwischen Corporates und Start-Ups, zwischen der Old Economy und AI, zwischen Technologie-Zweiflern und Evangelists schlägt.

lengoo CEO Christopher Kränzler gab Keynote im Rahmen des offiziellen Programms der hub.berlin 2019

lengoo CEO Christopher Kränzler gibt eine Keynote auf der Innovation Stage der hub.berlin 2019

Neben hochkarätigen Rednern, wie Bundesministerinnen Katarina Barley und Anja Karliczek, oder Telekom-Chef Thimotheus Höttges, war auch der CEO von lengoo, Christopher Kränzler, im offiziellen Programm der hub.berlin 2019 vertreten. In seiner Keynote "How to move an industry into the age of AI." führte Christopher durch die Herausforderungen und Hindernisse, wie auch die Vorteile und Chancen, die sich ergeben, wenn Unternehmen den Mut aufbringen eine Industrie grundlegend neuzuerdenken.

Digitalisierung zum Anfassen

"Wir brauchen in Deutschland Digitalisierung zum Anfassen." sagte Bitkom-Präsident Achim Berg. Lengoo ist seinem Aufruf gefolgt und hat genau das geliefert. Der Stand von lengoo in der Get Started-Area des Festivals bot Besuchern die Möglichkeit, in einem Arcade Game eine Machine-Translation Engine selbst zu trainieren und in einem eigens entwickelten Spiel "Big Data Drop" ausschließlich relevante Daten zum Training zu sammeln.

Eine Teilnehmerin des Botschafterrundgangs auf der hub.berlin 2019 spielt "Big Data Drop" am Messestand von lengoo

Die Themenschwerpunkte der hub.berlin 2019 umfassten neben Künstlicher Intelligenz und Internet of Things auch Blockchain und die Digitalisierung des Gesundheits- und Transportwesens.

Teil des Festivals waren über 1.000 verschiedene Start-Ups die neue Technologien, Prototypen und Business-Models vorstellten und über 100 große, internationale Konzerne, die auf einem Marktplatz ausstellten. Insgesamt zählte die hub.berlin 2019 knapp 8.000 Besucher aus Wirtschaft, Politik und Medien.

Wir möchten uns bei allen Besuchern unseres Standes für das Interesse und die Begeisterung bedanken mit der wir empfangen worden sind und insbesondere dem Bitkom e.V. dafür danken, dass lengoo neben Fujitsu, SAP und Fraunhofer IUK als Programmpunkt des diesjährigen Botschafterrundgangs ausgewählt wurde.

hub. hub. Hurrah! - Wir freuen uns aufs nächste Jahr!